Angebot! Bio Alfalfa Pulver Vergrößern

Bio Alfalfa Blattpulver Rohkostqualität

Bio Alfalfa Pulver - Feines Alfalfa-Pulver mit Faserstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau vom Bodensee.

Durch die schonende Verarbeitung und der niedrigen Temperatur beim Trocknen (31 °C) ist unser Bio Alfalfa Pulver in Rohkostqualität verfügbar. Alfalfa hat einen hohen Calciumanteil mit einer guten Bioverfügbarkeit für den Körper.

Bio Alfalfa Pulver - eine sehr gute Basenquelle.

Inhalt: 250 g 

(100 g/ € 7,38)

Mehr Infos

17,62 € zzgl. MwSt.

-10%

Vorher 19,58 €

Lieferzeit 1-2 Werktage

  • 250 g im Nachfüllpack
  • 500 g im Nachfüllpack

Auf meine Wunschliste

Bezahlen Sie sicher mit PayPal
Bezahlen Sie sicher mit PayPal

Mehr Infos

HERKUNFT

Alfalfa, die auch unter dem Namen Luzerne (Medicago sativa L.) geläufig ist, ist eine alte Nutzpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte, deren Ursprung in Asien bis ins 6. Jahrhundert zurückreicht.

Die Blau-Luzerne (Alfalfa) wird in Deutschland angebaut und ist seit Jahrhunderten als hochwertige heilsame Kraftnahrung für Mensch und Tier bekannt.

Für unser Alfalfa Pulver nutzen wir nur ausgewählte Lieferanten, um so stets die optimale Zusammensetzung und die garantierte Rohkostqualität für unser Alfalfa Pulver gewährleisten zu können.

BESCHREIBUNG

Nach der Ernte wird die Pflanze schonend unter Sauerstoffausschluss bei höchstens 31 °C getrocknet und anschließend zu Pulver zermahlen.

Aus dem Arabischen übersetzt bedeutet Alfalfa "Vater aller Nahrung", was sich auf den erstaunlichen Nährwert dieser Pflanze gründet. Alfalfa zeichnet sich als pflanzliche Proteinquelle aus und gilt als wahres Vitalstofflager. Alfalfa ist die ursprünglich arabische Bezeichnung für die Luzerne.

Alfalfa wächst als überwinternd grüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von bis zu 1 Meter. Alfalfa besitzt ein tiefreichendes Wurzelsystem von über 4,5 Metern Ausdehnung, was die Alfalfa-Pflanze ungünstige Niederschlagsperioden (Dürren) gut überstehen lässt.

Wie andere Hülsenfrüchte auch, besitzt Alfalfa die Fähigkeit, mit Hilfe von symbiotischen Knöllchenbakterien Stickstoff aus der Luft aufzunehmen. Alfalfa ist dadurch in der Lage, unabhängig vom vorhandenen Stickstoff im Boden, Protein (Eiweiß) zu bilden.

Auch wenn Alfalfa als Sprosse sehr beliebt und mit etwas Aufwand selbst zu züchten ist, so sind die benötigten Mengen für eine ausreichende Zufuhr der darin enthaltenen Wirkstoffe so groß, dass diese vernünftiger Weise nur in Pulverform zu sich genommen werden können. Hierbei ist es dann wiederum wichtig, auf Reinheit und Qualität des Alfalfa Pulvers zu achten.

WIRKWEISE UND NUTZEN

Die Nährstoffe von Alfalfa sind vor allen Dingen Biotin, Calcium, Cholin, Eisen, Magnesium, PABA, Phosphor, Kalium, Protein, Natrium, Schwefel, Tyrosin und Tryptophan (essentielle Aminosäuren), Zink sowie die Vitamin A, B1, B6, C, D, E, K, P (OPC) und U (S-Methylmethionin).

Für eine ausreichende Versorgung mit Cholin muss der Stoff mit der Nahrung aufgenommen werden. Der größte Teil des mit der Nahrung aufgenommenen Cholins wird im Körper zu Lecithin umgewandelt, das in allen Zellen mit Zellkern vorkommt und mit über 50 Prozent den Hauptbestandteil von Biomembranen bildet.

Kommt es zur Unterversorgung wird Cholin aus Lunge, Nieren und Verdauungsorganen in der Leber recycelt und Gehirn und Leber zugeführt. Diese Reaktion des Körpers auf eine Unterversorgung mit Cholin zeigt, dass der Nährstoff vor allem für die gesunde Funktion von Leber und Gehirn benötigt wird.

PABA ist ein Bestandteil der Folsäure und hilft, körpereigene Bakterien bei der Produktion von Folsäure zu unterstützen. PABA ist auf diese Weise hilfreich für die Darmfunktion. Des Weiteren ist PABA einer der Stoffe, die der Körper braucht für Haare, Nägel und die Haut. PABA ist für den korrekten Metabolismus und die Verwertung der Proteine essentiell und wird für die Bildung der roten Blutkörperchen benötigt.

Vitamin K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, auch aktiviert es die Knochenbildung und soll sogar vor Krebs schützen. Vitamin K hindert das Calcium im Blut daran, sich als tödliche Plaque in den Arterien festzusetzen und hält so unsere Gefäße sauber. Vitamin K1 hat einen wesentlichen Einfluss auf das Osteoporose-Risiko.

Vitamin P (OPC) ist der wichtigste Partner des Vitamin C und hat bereits unter Beweis gestellt, dass es der einzige bekannte Stoff ist, der Vitamin C um die 10-fache Wirkung zu verstärken vermag. Dies geschieht über sogenannte Redox-Reaktion (Reduktions-Oxidations-Reaktion), innerhalb derer OPC verbrauchte Vitamin-C-Moleküle bis zu zehn Mal regenerieren kann.

S-Methylmethionin ist eine Aminosäure, die den Heilungsprozess bei Magengeschwüren unterstützen kann.

Für die Ernährungswissenschaft besonders interessant an Alfalfa ist der hohe Anteil an sekundären Pflanzenstoffen (Saponinen), Antioxidantien und Chlorophyll, der sich präventiv auf die Gesundheit auswirkt.

Saponine sind oberflächenaktive Verbindungen, die sich vor allem im Darm nützlich machen. Das große Bakterien-Vorkommen im Darm ist immer auch eine Gefahr für das zu großen Teilen dort lokalisierte Immunsystem. Saponine haben einen stimulierenden Effekt auf das Immunsystem und können auf natürliche Weise gegen Wechseljahresbeschwerden helfen

Auch gegen Viren und Pilze sollen diese sekundären Pflanzenstoffe wirksam werden, indem sie schädliche Bakterien vernichten und das Wachstum nützlicher Bakterien fördern.

Der hohe Chlorophyll-Gehalt von Alfalfa macht Alfalfa zum alkalisierenden Unterstützer unseres Säure-Basen-Haushalts. Vor allem die Leber profitiert von den entgiftenden Fähigkeiten von Alfalfa.

Die in Alfalfa enthaltenen Antioxidantien machen sich in unserem Organismus überdies als Radikalfänger verdient und bieten möglicherweise sogar einen natürlichen Strahlenschutz. Darüber hinaus soll Alfalfa blutreinigend wirken und vor Pilzinfektionen schützen.

Alfalfa ist kalorienarm, was Alfalfa Pulver zu einer geeigneten Nahrung bei erwünschter Gewichtsreduktion macht.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden mit Alfalfa Nierensteine, Wassereinlagerungen und Schwellungen behandelt. Außerdem soll Alfalfa entzündungshemmend, fiebersenkend, blutstillend und appetitanregend sein und auch den Cholesterinspiegel regulieren können.

VERZEHREMPFEHLUNG

Rühren Sie täglich 3 Esslöffel Alfalfa Pulver in ein Glas mit Flüssigkeit, z.B. Wasser, Gemüsesäfte, und trinken Sie den Inhalt in kleinen Schlucken.

Alfalfa Pulver kann beispielweise auch als vitalisierende Zutat für Smoothies verwenden werden.

Alfalfa Pulver ist kalorienarm aber stark quellend. Durch die Quellung stellt sich schnell ein Sättigungsgefühl ein. Alfalfa Pulver ist daher ideal als Zwischenmahlzeit oder zum Abnehmen geeignet.

WEITERE INFORMATIONEN

Falls Sie an einer Autoimmunkrankheit leiden, sollten Sie auf die Einnahme von Alfalfa verzichten.

Bio Alfalfa Pulver online bestellen bei Spira Verde

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Bio Alfalfa Blattpulver Rohkostqualität

Bio Alfalfa Blattpulver Rohkostqualität

Bio Alfalfa Pulver - Feines Alfalfa-Pulver mit Faserstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau vom Bodensee.

Durch die schonende Verarbeitung und der niedrigen Temperatur beim Trocknen (31 °C) ist unser Bio Alfalfa Pulver in Rohkostqualität verfügbar. Alfalfa hat einen hohen Calciumanteil mit einer guten Bioverfügbarkeit für den Körper.

Bio Alfalfa Pulver - eine sehr gute Basenquelle.

Inhalt: 250 g 

(100 g/ € 7,38)

13 andere Produkte in der gleichen Kategorie:

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...